Toulouse die rosarote Stadt

  

Toulouse an der Garonne:

die rosarote Stadt.

 Raymonde, deren Tochter in Toulouse arbeitet, hat sich von dieser Stadt verführen lassen und lädt uns ein, diese schöne Kunststadt zu entdecken.

Die Stadt Toulouse

Am Fluss Garonne im Süden Frankreichs liegt Toulouse, das durch verschiedene Kanäle Verbindungen zum Atlantik und zum Mittelmeer hat. Toulouse ist die Hauptstadt der Region Midi- Pyrénées und wird wegen der vielen Bauwerke aus roten Ziegelsteinen „la ville rose“ – „die rosarote Stadt“ genannt. Toulouse ist die viertgrößte Stadt Frankreichs und dazu eine bedeutende Studentenstadt.

 

Le Capitole

Le Capitole

In Toulouse können viele Sehenswürdigkeiten besichtigt werden. Das Capitole: das Rathaus von Toulouse mit einem Turm aus dem 16. Jahrhundert, die Kirchen und Klöster der Stadt sind sehr sehenswert.

Eglise Saint-Sernin

Eglise Saint-Sernin

Besonders sehenswert ist die romanische Basilika Saint- Sernin, die zu den schönsten Kirchen Südfrankreichs gehört. Außerdem ist sie eine Etappe auf dem Jakobsweg.

Toulouse ist eine Kulturstadt. In verschiedensten Konzertsälen treten Künstler aus der klassischen Musik, der Opernwelt, dem Jazz, der Variété oder Elektroakustik auf. Das ganze Jahr werden Theaterstücke gegeben, wobei sehr viele Werke von Toulouser Ensembles geschaffen sind. Die Tanzkunst spielt auch eine große Rolle. Die Sammlungen, die in den Museen und Stiftungen der Stadt untergebracht sind, stellen berühmte Werke dar. Neben den permanenten Präsentationen werden auch temporäre Ausstellungen geboten. Zahlreiche Bibliotheken, eine große Mediathek sowie zahlreiche Buchhandlungen findet man in Toulouse. Jedes Jahr finden auch viele Festivals statt.

Die Küche

 

Le cassoulet toulousain

Le cassoulet toulousain

Typische Gerichte der Stadt sind das Cassoulet, ein Eintopf aus verschiedenen Fleischsorten und weißen Bohnen, die Leberpasteten (Geflügelleber), die Toulouser Bratwurst. Gute Käse: Roquefort, Tomme des Pyrénées… sowie besondere Leckereien aus Veilchen kann man probieren. „Les Violettes de Toulouse“ sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Veilchenlikör ist auch eine Spezialität von Toulouse.

Das Fest der Veilchen

 

Die Veilchen

Die Veilchen

Jedes Jahr feiert Toulouse das Fest der Veilchen (Fête de la Violette). Veilchenliköre, Bonbons, Seife, Cremes und Parfüm (Violettes de Toulouse) werden auf fast allen Toulouser Märkten angeboten.

Himmel und Weltall

 

Cité de l'espace

Cité de l’espace

Toulouse ist auch durch die Luftfahrtindustrie berühmt. In diesem Industriezweig arbeiten ungefähr 35 000 Beschäftigte. Besucher können die Montagelinien des Airbus besichtigen und die Flugzeuge (Caravelle, Concorde und A380) betrachten. In Toulouse haben auch die Besucher die Möglichkeit, die astronomischen Wissenschaften zu verstehen, die im Themenpark der Weltallstadt: „Cité de l’Espace“ erklärt werden.

Der Sport

In Toulouse muss auch das Rugby erwähnt werden. Die Toulouser und die Franzosen aus dem Südwesten legen einen großen Wert auf diesen Sport. Sie sind stolz auf ihre Mannschaft.

Nichts ist Angenehmer, als durch das historische Stadtzentrum zu bummeln, an der Garonne und am „Canal du Midi“ spazieren zu gehen. Dieser Kanal, der die Stadt Toulouse mit dem Mittelmeer verbindet, gehört zum Weltkulturerbe der U.N.E.S.C.O.

_____________________________________

Die Zahl der Deutschen in Toulouse

Ungefähr 10.000 Deutsche leben in Toulouse. Die meisten arbeiten bei Airbus und E.A.D.S. (European Aeronautic Defence and Space company). Die meisten wohnen in Pibrac, Blagnac, Colomiers und Tournefeuille. Die Deutsche Schule Toulouse hat ihren Vorstandssitz in Blagnac und ihre Verwaltung hat ihren Sitz in Colomiers.

Cet article, publié dans Nos voyages, Unsere Reisen, est tagué , , . Ajoutez ce permalien à vos favoris.

Un commentaire pour Toulouse die rosarote Stadt

  1. Bernard dit :

    En écoutant l’exposé de Raymonde je n’ai pas pu m’empêcher de penser à une rencontre franco-allemande à laquelle j’ai participé à Toulouse et à la magnifique chanson de Claude Nougaro : Toulouse.
    Voici quelques extraits :
    Parfois au fond de moi se ranime
    L’eau verte du canal du Midi,
    Et la brique rouge des Minimes…
    O mon païs, ô Toulouse !…
    Ta violence bouillonne jusque dans tes violettes…
    L’église Saint-Sernin illumine le soir
    D’une fleur de corail que le soleil arrose…
    C’est peut-être pour ça qu’on te dit Ville Rose…
    Je revois ton pavé, ô ma cité gasconne…
    Voici le Capitole, j’y arrête mes pas…
    A Blagnac, tes avions sont plus beaux…
    O mon païs, ô Toulouse, ô Toulouse.

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s