Ein schönes deutsch-französisches Podium

 Ein schönes  deutschfranzösisches  Podium

kurz  vor  dem Ende der Spiele

 Die großartigen Olympischen Spiele von London sind jetzt beendet. Sie haben viele wunderbare und unvergessliche Momente hervorgebracht.
Bei den Zuschauern, die in London waren und bei den fast 5 Milliarden Zuschauern, die die Chance gehabt haben, die Spiele im Fernsehen zu verfolgen, hat der olympische Geist wirklich gelebt. Was bleibt, ist die Erinnerung an spannende Momente.

Im Stabhochsprung der Männer hat der Franzose Renaud Lavillenie zwei Tage vor dem Ende der Spiele Gold vor zwei Deutschen geholt. Silber ging an Björn Otto, Bronze an Raphael Holzdeppe. Europameister Renaud Lavillenie ist nun auch Olympiasieger. Der 25 Jahre alte Franzose überquerte als Einziger 5,97 Meter. Renaud ist derzeit der beste Stabhochspringer. „Ich habe Silber gewonnen, nicht Gold verloren », betonte Björn Otto.

Björn Otto, Renaud Lavillennie und Raphael Holzdeppe

 Das deutsch-französische Podium

(10.August 2012)

 

 

 Deutschland hat 44 Medaillen (davon 11 Goldmedaillen) errungen und liegt auf dem 6. Platz in der Nationenwertung. Frankreich mit 34 Medaillen (davon 11 Goldmedaillen) erreicht den 7. Platz.

Einen herzlichen Dank an alle Sportler, die uns begeistert haben.

Cet article, publié dans Evénements Sportifs, Sport Ereignisse, est tagué . Ajoutez ce permalien à vos favoris.

Un commentaire pour Ein schönes deutsch-französisches Podium

  1. gold price dit :

    Vesper für deutsche Olympia-Bewerbung: Michael Vesper, Generalsekretär des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), hat sich für eine weitere Bewerbung Deutschlands für Olympische Spiele ausgesprochen. „Ich wünsche mir, dass sich Deutschland irgendwann wieder einmal für Olympische Spiele bewirbt und dann auch noch erfolgreich ist“, sagte Vesper, der in London Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft ist. Vesper verspricht sich durch eine erfolgreiche Bewerbung einen großen Schub für den Sport. Man habe an Großbritannien gesehen, was eine erfolgreiche Bewerbung auslöse, sagte Vesper: „Nicht nur im Spitzensport, sondern auch im Breitensport.“ Zuletzt war München mit seiner Bewerbung für die Winterspiele 2018 an der südkoreanischen Stadt Pyeongchang gescheitert. Der DOSB hatte zuletzt erklärt, dass eine Entscheidung über eine deutsche Olympia-Bewerbung für die Winterspiele 2022 frühestens 2014 fallen werde.

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s